Zum Hauptinhalt springen

Gottesdiensttermine Aktuell

Auch wenn die Gemeindeaktivitäten noch sehr eingeschränkt sind, wir dürfen unter den Hygienebestimmungen Gottesdienste feiern.

Die Gottesdiensttermine im Oktober / November:


Samstag, 31.10.2020 um 18:00 Uhr
Regionlalgottesdienst zum Reformationstag mit Abendmahl im Gemeindehaus Rolfshagen mit Pastor Robert Dierking


Sonntag, 01.11.2020. um 10:00 Uhr
Regionalgottesdienst in der St.-Eligius-Kirche in Hattendorf mit Pastor Christoph Klöcker


Sonntag, 08.11.2020 um 10:00 Uhr
Gottesdienst im Gemeindehaus Rolfshagen mit der Lektorin Gabriele Kammer


Sonntag, 15.11.2020 um 10:00 Uhr
1.) Gottesdienst zum Volkstrauertag in der Friedhofskapelle Rehren mit Pastor Christoph Klöcker
2.) Gottesdienst zum Volkstrauertag im Gemeindehaus Rolfshagen mit Pastor Robert Dierking


Mittwoch, 18.11.2020 um 18:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl zum Buß- und Bettag in der St.-Eligius-Kirche in Hattendorf mit Pastor Christoph Klöcker


Sonntag, 22.11.2020 um 10:00 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag im Gemeindehaus Rolfshagen mit Pastor Robert Dierking

Sonntag, 22.11.2020 um 15:00 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag in der St.-Eligius-Kirche in Hattendorf mit Pastor Robert Dierking

Sonntag, 22.11.2020 um 18:00 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag in der Katharinenkirche in Kathrinhagen mit Pastor Robert Dierking


Sonntag, 29.11.2020 um 10:00Uhr
Regionalgottesdienst in der St.-Eligius-Kirche in Hattendorf mit Pastor Justus Conring


Weihnachtsgottesdienste


Donnerstag 24.12.2020

Heiligabend um 17:30 Uhr
Gottesdienst auf dem Multiplatz in Rolfshagen mit Pastor Robert Dierking

Heiligabend um 22:00 Uhr
Gottesdienst auf dem Hof des Ehepaares Bredemeier-Mielke an der Kathrinhagener Str. in Kathrinhagen mit Pastor Robert Dierking


Freitag, 25.12.2020

1.Feiertag um 10:00 Uhr
Gottesdienst im Rolfshägener Gemeindehaus mit Pastor Christoph Klöcker


Samstag, 26.12.2020

2.Feiertag um 10:00
Gottesdienst in der St.-Eligius-Kirche in Hattendorf mit der Lektorin Gabriele Kammer


 

Guten Morgen am 19.Sonntag nach Trinitatis,

„Heile du mich Herr, so werde ich heil“: Die Erzählung von der Heilung des Gichtkranken macht uns am heutigen Sonntag deutlich, dass der Mensch nicht allein aus dem Leib besteht, der krank werden und sterben kann. Wenn Jesus heilte, so heilt er immer den ganzen Menschen.

Darum geht es heute im Gottesdienst, der ab 10 Uhr mit Pastor in Ruhe Dr. Müntinga in der St. Eligius Kirche in Hattendorf gefeiert wird.

Die Infektions-Zahlen steigen wieder und auch wenn wir im Auetal noch nicht so viele Fälle hatten und haben werden auch wir die Auswirkungen spüren und unsere Verantwortung tragen.

Zu allem Verzicht, gegenseitigen Schutz und liebevoller Vorsorge wünschen wir ein frohes Herz und kreative Ideen, uns gegenseitig im Blick zu behalten und so mit möglichst wenig Erkrankten durch diese Zeit zu kommen.

Allen Schulmenschen eine erholsame zweite Herbstferienwoche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!!


Guten Morgen am 17. Sonntag nach Trinitatis,

oder: Dankbare Sonntagsgrüße zur großen Erntedankfeier!!

Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn! Am Erntedankfest ist die Kirche festlich geschmückt mit Obst und Gemüse, mit Kornähren und Sonnenblumen. Traditionell steht der Dank für die Ernte im Mittelpunkt – und dazu Dank für alles, was gelungen ist.

Der Riesenkürbis und die volle Ähre, die Honigwabe und das Brot, der Scheit Holz und die Maiskolben – im reich geschmückten Erntealtar kommen Fülle der Natur und Früchte der Arbeit recht zur Geltung.Doch wir ernten noch mehr: Nahrung und Kleidung, jedes Wachsen und Gedeihen in Partnerschaft und Familie, große und kleine Erfolge im Beruf – da ist so viel, wofür wir danken können. Das Erntedankfest gibt der Dankbarkeit Raum und wendet sie hin zu Gott. Wer dankt, sieht nichts als selbstverständlich an und weiß sich von Gott reich beschenkt.  Gottes Großzügigkeit steckt an. So lenkt der Sonntag den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und ruft zum verantwortungsvollen Teilen von Besitz und Ressourcen auf. Wer so geben kann, dessen Quellen werden nie versiegen.

Heute feiern wir Gottesdienst um 10 Uhr im Gemeindehaus Rolfshagen mit Pastor Christoph Klöcker.

Und in der St. Eligius Kirche in Hattendorf mit Pastor Robert Dierking.

Wir sagen Danke zu Gott und auch zu allen, die an unserem täglich Brot mitarbeiten, mit Herzblut und Erdverbundenheit, mit Liebe zur Scholle und jeder Menge Arbeit dazu beitragen, daß wir alle gute Mittel zum Leben zur Verfügung haben.

Danke Euch Menschen, Euch Bäuerinnen und Bauern, Müllern, Bäckerinnen und Fleischern, und und und.... für die gute Versorgung!

Natürlich nehmen wir dabei auch unsere Verantwortung vor Gott und den Menschen in den Blick...wer mehr wissen möchte: ab 10 Uhr geht es los...

Nächsten Sonntag feiern wir Gottesdienst ab 10 Uhr im Gemeindehaus in Rolfshagen.

Wir wünschen allen einen ertragreichen Sonntag, schöne Erntedank-Gedanken und ein Gedenken dem guten Umgang mit Lebensmitteln und deren ErzeugerInnen.

Herzliche Grüße

Sei gesegnet und sei ein Segen!


 

Guten Morgen am 16. Sonntag nach Trinitatis,

das qualvolle Sterben eines Kindes, eine Naturkatastrophe, die tausende Leben auslöscht, ein Völkermord, der den Atem nimmt – Gründe zum Zweifeln angesichts des Todes gibt es genug.

Dem stellt der 16. Sonntag nach Trinitatis das Angreifbarste und Wichtigste des christlichen Glaubens entgegen: Wir mögen hier und jetzt den Tod erleiden – durch Christus verliert der Tod seine Macht. Das geschah schon zu Jesu Lebzeiten, als er Menschen dem Tod abrang. Durch Jesu Sterben und Auferstehen ist der Tod endgültig besiegt. Was die Psalmen besangen wird in Jesus für Christen Wirklichkeit: „Du wirst meine Seele nicht dem Tode lassen!“ Aus dieser Hoffnung erwächst ein „Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“, der alle Furcht vertreiben will. Gottes Güte ist mächtiger als der Tod – sich daran zu halten und darauf zu vertrauen, dazu ermutigt dieser Sonntag.

Heute feiern wir diese Hoffnung ab 10 Uhr im Gemeindehaus in Rolfshagen, wollen den Idealismus Jesu in unser Leben einladen, daß ja doch vom realen Pragmatismus geprägt ist, und werden schauen, ob und wie die Hoffnung auf Gott eine gute Medizin für die Angst der Krankheit zum Tode -so hat Sören Kierkegaard unsere Lebenskurve genannt - sein kann.

Um 11:30 Uhr wird heute unser bisher unter Quarantäne stehender Konfimensch konfirmiert, dann sind wirklich alle Konfis als Vollmitglieder unserer Kirchengemeinde eingesegnet und in der Bestätigung ihrer Taufe zu beglückwünschen.

Am kommenden Sonntag, dem 04.10 feiern wir im Kirchenjahreskreis das große Erntedankfest.

Wir werden Gott und den zahlreichen Menschen unserer Ernährungskette herzlich danken und ganz besonders die mitschöpfende Perspektive unserer Bauern bedenken und danken.

Wir wünschen uns allen einen hoffnungsfrohen Sonntag, ein Leben mit Kraft, Liebe und Besonnenheit und viel Segen für die neue Woche.

Sei gesegnet und sei ein Segen!
 


 

Guten Morgen am 15. Sonntag nach Trinitatis

Oft wächst mir mein Leben über den Kopf. Ein dickes Paket von Sorgen scheint mich niederzudrücken. Um meine Zukunft, meine Kinder, anstehende Entscheidungen.
Und dann die vielen Fragen: Werde ich gut ankommen? Wie schaffe ich das enorme Arbeitspensum? Was soll ich sagen? Was anziehen? Manchmal raubt mir das den Schlaf. Doch vieles erweist sich nach Wochen als unbegründet. „Sorgt euch doch nicht so viel“ – dieses Wort Jesu steht über dem 15. Sonntag nach Trinitatis. Der Gott, der in der Schöpfung für seine Menschen reich gesorgt hat, der den kinderlosen Abraham zum Stammvater eines großen Volkes machte, der wird sich auch weiter um uns kümmern – auch durch die Fürsorge anderer. Im Vertrauen darauf könnten wir das Sorgen aufgeben und frei werden für ein Leben, das sich nur auf Gott verlässt. Ja, wenn der Glaube nur größer wäre!
Wie immer bei bei neuen Anfängen war in der vergangenen Woche auch wieder Aufregung, wenn nicht gar Sorge dabei: wie wird das mit den neuen Vorkonfis werden? Können wir uns überhaupt ordentlich unter den Corona-Bedingungen treffen?
Was soll ich sagen: bei bestem Wetter hatten wir am Freitagnachmittag die erste Einheit mit 36 Vorkonfis und 4 TeamerInnen (wobei es eigentlich 7!!! sind) draußen und konnten uns toll kennenlernen und hatten eine feine Zeit. Gott sei Dank!

Auch heute sind wir beschenkt: Auf dem Brunnenplatz in Kathrinhagen feiern wir Konfirmation ab 10 Uhr. Wir sind draußen, dürfen gemeinsam singen und es gibt auch noch freie Plätze. Also herzlich willkommen, die Konfirmation von

Luca Ulitzka
Kevin Halasz
Justus Meyer
Jan Wenzig
Finja Blaue
Lara Meyer
Mara Helper

zu feiern.
Wir wünschen allen einen schönen sonnigen Sonntag, mit wenig Sorgen, viel Grund zur Zuversicht und guter Erholung!

Ganz herzliche Grüße

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 14. Sonntag nach Trinitatis

Immer wieder das Gleiche: Wenn es mir schlecht geht, dann vergesse ich zu gerne, wie viel mir schon in meinem Leben geschenkt wurde. Geht es mir aber wieder gut, dann kommt mir das selbstverständlich vor.

Der 14. Sonntag nach Trinitatis hilft dem Gedächtnis auf die Sprünge und öffnet die Augen für den, von dem all das Gute kommt: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“. Wer dankbar auf sein Leben blickt, der ist nicht nur glücklicher, der lebt auch in Gottes Geist. Der Geist, der es uns erlaubt, kindlich zu Gott zu beten und von ihm Gutes zu empfangen, weckt auch die Erinnerungen an die Wohltaten Gottes. Der Sonntag erzählt Geschichten von Menschen, die von Gott beschenkt werden. Der geheilte Aussätzige, Jakob, der auf der Flucht plötzlich den Himmel offen sieht, Zachäus, in dessen mieses kleines Leben Jesus einkehrt, – sie alle erfahren: Sie können nicht mehr so weiterleben wie bisher. Dankbarkeit hat verändernde Kraft.
Dankbar dürfen wir auch sein: bereits der letzte Sonntag stand ganz im Zeichen der Konfirmation, und so durften in Hattendorf:

Naila Kühnst
Isabell Clausing
Noel Biller
Robin Rühmann
Michelle Rühmann
Gian Luca Hannemann
ihre Konfirmation feiern!

Über diese Feier und die musikalischen Andachten am Nachmittag vergaß ich ganz, Euch meinen Sonntagsgruß abzusenden...

Dankbar dürfen wir aber auch weiterhin sein, denn wir dürfen heute unter besonderen Umständen Konfirmation in Rolfshagen feiern:

Kevin Lane
Michelle Philipp
Laura Tadge
Isabell Ebeling
Ayleen Ebeling
Jana Waltemathe
Joyce Weber
Joana Spieker
Jonathan Möller
Ian Wolanzki
Alina Lange
Leon Nolting
Klemens Dieterich
Calvin Bizer
Eiliko Möller

feiern heute in EinzelkonfirmationsGottesdiensten ihre Konfirmation. So haben sie alle an einem historischen Ereignis teil: Seit über 500 Jahren ist das der längste Konfirmationsgottesdienst, den das Auetal und wohl auch viele andere Teile unseres Landes gesehen haben...

Wir wünschen allen einen schönen, besonnten und besonnenen Sonntag, an dem viel Grund zur Dankbarkeit auffällt.

Ganz herzliche Grüße
Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 12. Sonntag nach Trinitatis,

manchmal verstumme ich vor dem Leid anderer Menschen. Manchmal stehe ich wie gelähmt vor den Herausforderungen für unsere Welt.

Manchmal verschließe ich meine Augen vor den Bildern, die täglich über die Medien auf mich einströmen und meine Ohren vor den Klagen Verzweifelter. Manchmal verschließe ich mein Herz… Von Jesus, der Menschen die Ohren auftut und Kranke heilt, von der Vision eines ewigen Reiches ohne Leid, von dem Ende jeder Ungerechtigkeit spricht der 12. Sonntag nach Trinitatis. Aber er geht noch weiter: Er erzählt von Menschen, die, angeregt vom Beispiel Jesu, andere aus der Erstarrung holen. Menschen werden auf vielfältige Weise von Jesus berührt und verbreiten sein Lob – und bauen nach ihren Kräften mit an Gottes Reich.

Heute feiern wir ab 10 Uhr Gottesdienst in Hattendorf.

Nächsten Sonntag geht die dreiwöchige Konfirmations-Gala los: am 06.09 ist Konfirmation in Hattendorf mit Pastor Ulf Peter Radow, da wir Corona-bedingt auf Abstand sitzen, bitten wir um Verständnis, daß wir zuerst die Angehörigen platzieren, und für die Gemeinde einige Plätze zur Verfügung stehen.

Am 13.09 feiern wir Konfirmation in Rolfshagen und am 20.09 in Kathrinhagen, auf alle drei Feiern freuen wir uns schon sehr und wünschen den Konfis und Ihren Familien zu diesem neuen Konfitermin ebenso gute Vorbereitungen und Vorfreude wie eigentlich im Mai!

Euch und Ihnen einen guten Start in die neue Woche, einen schönen sonnigen Sonntag, ...nach diesem tollen Sonnenaufgang heute morgen und dem wunderschönen Mond heute Nacht geöffnete Augen für die Schönheit unserer Mitschöpfung und ein gutes Aus-Ruhen am 7. Tag...

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 11. Sonntag nach Trinitatis

die letzte Woche der Sommerferien bricht an...hattest Du eine schöne Sommerzeit?

Vielleicht könnte man mit seinem tollen Urlaub auftrumpfen - und sich erstmal brüsten, was man sich alles tolles leisten kann... mein Haus, mein Auto, mein Boot, mein Urlaub“ – auch wenn ich nicht ganz so dick auftrage, habe ich doch gern etwas vorzuweisen: einen sicheren Arbeitsplatz, eine intakte Partnerschaft oder wohl geratene Kinder.

Vor Gott zählen solche „Errungenschaften“ nichts. Es gibt nichts, womit ich mich vor ihm produzieren könnte, zeigt der heutige Sonntag, weder mit meinem Erfolg noch mit meinem Glauben. Gerade diejenigen, die wissen, dass sie vor Gott nichts vorzuweisen haben, und sich ganz auf Jesus verlassen, denen wendet er sich zu. Er ließ sich von Zöllnern einladen und von einer Prostituierten salben. Gerade sie konnten seine Zuneigung schätzen und mit Liebe darauf antworten. Auch Paulus bekannte: Wir können Gottes Liebe nicht verdienen, aber dankbar empfangen!

Heute feiern wir ausschlaffreundlich ab 17 Uhr einen Sommer-Regional-Gottesdienst in Obernkirchen zusammen mit dem Bischof unserer Geschwisterkirche Schaumburg Lippe, Bischof Dr. Karl-Hinrich Manzke.

Nächsten Sonntag geht es wieder ab 10 Uhr rund, in der St. Eligius Kirche zu Hattendorf feiern wir unseren Auetal-Gottesdienst, bevor dann die dreiwöchige Konfirmations-Gala steigt: am 06.09 ist Konfirmation in Hattendorf, am 13.09 in Rolfshagen und am 20.09 in Kathrinhagen. Wir hoffen, alle Feiern nach jetzigem Standard ordentlich feiern zu können...

Am frühen Freitagabend feiern wir diese Woche den Einschulungsgottesdienst, für den man sich im Schulbüro anmeldet.

Wir wünschen jedenfalls allen Schülerinnen und Schülern und natürlich auch den Lehrenden viel Freude, Kraft und Besonnenheit für das neue Schuljahr.

Und schön, daß die Neuen in der Schule nun offiziell werden, was wir von Gott her sind:

erstklassig.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 10. Sonntag nach Trinitatis,

heute wird traditionell der "Israelsonntag" gefeiert. Es geht also im Besonderen um die jüdischen Wurzeln, den jüdisch-christlichen Dialog und die besondere Geschichte, die Gott mit seinen Menschen geht.

Fragen, die wir uns gerne mal stellen können:
Kenne ich jüdische Mitbürger? Wo begegnet mir ihre Religion? Es lohnt sich, sich mit dem Judentum zu beschäftigen. Gibt es in meiner Umgebung eine Synagoge, die ich besichtigen kann? (Ja, wer mehr erfahren möchte, kann mich gerne ansprechen, und wenn es wieder geht, möchte ich gerne zu einem Ausflug einladen...)

Je mehr ich über diese Religion weiß, desto mehr kann ich Vorurteilen und Antisemitismus begegnen. Vielleicht entdecke ich bei meiner Suche ja auch Schätze wie diese Geschichte:
Ein Rabbi fragte seine Schüler, wann der Tag beginnen würde. Der erste fragte: „Beginnt der Tag, wenn ich von weitem einen Hund von einem Schaf unterscheiden kann?“ – „Nein“, sagte der Rabbi. „Dann beginnt der Tag, wenn ich von weitem einen Dattelbaum von einem Feigenbaum unterscheiden kann“, sagte der zweite Schüler. Der erntete wieder ein Nein.„Aber wann beginnt der Tag?“, fragten die Schüler. Der Rabbi antwortete: „Der Tag beginnt, wenn Du in das Gesicht eines Menschen blickst und darin Deine Schwester oder Deinen Bruder siehst. Bis dahin ist die Nacht noch bei uns.“

Heute feiern wir ab 10 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus in Rolfshagen mit Pastor Christoph Klöcker. Wir haben die Möglichkeit, die Maske während des Gottesdienste abzulegen, also nur beim Ein- und Ausgang einen MundNasenSchutz zu tragen!

Nächste Woche feiern wir am Sonntag ab 17 Uhr einen Sommer-Regional-Gottesdienst in Obernkirchen zusammen mit dem Bischof unserer Geschwisterkirche Schaumburg Lippe, Bischof Dr. Karl-Hinrich Manzke.

Am MotivationsMittwoch sind wir diese Woche ab 15 Uhr am Tretbecken oben an der Eulenburg in Kathrinhagen  am Start, alle Kinder zwischen 5 und 12 sind herzlich eingeladen mitzumachen. Anmeldungen an mich.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 9. Sonntag nach Trinitatis,

hoffentlich konntest Du bei diesen warmen Temperaturen gut schlafen und startest ausgeruht in den Tag!?

Mit neuer Kraft was anpacken, einen Stein ins Rollen bringen, seine Mission im Leben verfolgen...das braucht einen kühlen Kopf, Einsatzwillen, und die Bereitschaft, den Extrameter zu gehen, auch wenn andere schon sagen, lass gut sein.

Heute steht genau dieser Gestaltungswille im Zentrum der Überlegungen der biblischen Texte, das Evangelium von den anvertrauten Zentnern bei Matthäus stellt klar: Nicht der erlangt die Gnade Gottes, der „seinen Zentner im Acker sicher verbirgt“, sondern derjenige, der etwas riskiert, seine Talente, seinen Reichtum einsetzt und entwickelt.

Wer sich auf Gott einlässt, muss auf Überraschungen gefasst sein – wie Paulus, dessen Werte durch die Begegnung mit Jesus auf den Kopf gestellt werden, wie Jeremia, der sich für zu jung hält und trotzdem zum Propheten berufen wird, und der Mann, der auf einen Schatz stößt und spontan seinen ganzen Besitz dafür verkauft. Nur wer etwas riskiert, sich auf das Wagnis mir Jesus Christus ausrichtet, wer seine Gaben Gott und den Menschen zur Verfügung stellt, der wird letztlich reich dastehen. Welch ein Paradox: Nur wer sich nicht auf weltliche Sicherheiten verlässt, dessen Lebenshaus steht auf festem, sicherem Grund.

Heute ab 10 wird in der St. Eligius Kirche zu Hattendorf Gottesdienst gefeiert. Wir haben die Möglichkeit, die Maske während des Gottesdienste abzulegen, also nur beim Ein- und Ausgang einen MundNasenSchutz zu tragen!

Nächste Woche feiern wir am Sonntag ab 10 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus in Rolfshagen mit Pastor Christoph Klöcker.

Am MotivationsMittwoch sind wir diese Woche ab 15 Uhr auf dem Multiplatz in Rolfshagen am Start, alle Kinder zwischen 5 und 12 sind herzlich eingeladen mitzumachen. Anmeldungen an mich.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 5. Sonntag nach Trinitatis,

„Kommt und seht!“ Diese Einladung Jesu gilt uns heute wie den Jüngern vor 2000 Jahren. Von Menschen, die sich in Gottes Dienst rufen ließen, erzählt der 5. Sonntag nach Trinitatis.

Der Nomade Abraham, der auf Gottes Wort hin auszieht, und die Fischer, die ihre Netze zurücklassen, Paulus, der durch die Botschaft des Auferstandenen zum Apostel wird, – sie alle sind ganz normale Menschen.
Aber sie sind bereit, Altes aufzugeben und mit Gott neue Wege zu gehen. Selbst wenn es unvernünftig scheint. Das ist riskant, denn oft müssen sie Unverständnis und Spott ihrer Umgebung und den Widerspruch ihrer eigenen Familien ertragen.
Doch sie dürfen sehen: Die übervollen Netze sind erst der Anfang unzähliger wunderbarer Erfahrungen. Wer Jesus folgt, entdeckt immer tiefer, wo Gott auf Erden Wohnung nimmt.

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten in dieser Form das letzte Mal an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Heute ab 10 wird im Gemeindehaus in Rolfshagen gefeiert. Wir haben inzwischen die Möglichkeit, die Maske während des Gottesdienste abzulegen, also nur noch beim Ein- und Ausgang einen MundNasenSchutz zu tragen!

Nächste Woche feiern wir am Samstag, den 18.07 ab 17 und ab 19 Uhr einen Sommer-Regional-Gottesdienst in Obernkirchen mit den Musikmenschen von Liquid Soul, das wird sicher eine sehr feine Sache.

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten Start in die Sommerferien...

Ab dem 22.07 gibt es in den Sommerferien immer Mittwochs von 15-18 Uhr ein Angebot des Teams der hol(l)idays: den MotivationsMittwoch (MoMi). Wir werden gemeinsam Abenteuertouren machen, das Auetal erkunden, Spiele mit Abstand und Anstand spielen und und und. Infos dazu auf Insta, den Kirchenhomepages und der Presse. Teilnahme nur nach Anmeldung...

Ausserdem sind alle Kinder eingeladen, bei den hol(l)idays mal anders mitzumachen, da kommt die Geschichte samt Kreativpaket zu Euch nach Hause. Die Einladungen gehen ab Montag raus, wenn irgendwo keine ankommt: Bescheid geben!!

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 4. Sonntag nach Trinitatis,

Der 4. Sonntag nach Trinitatis passt mit seinem Bibelzitat sehr gut in unsere Zeit, es hält dem schnellen "Vor- Urteil" den Spiegel vor und zitiert Paulus, der ja als normaler Mensch auch genug menschliche Begrenztheiten mit sich selbst durchlebte:

"Ist´s möglich, soviel an Euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.
Lass Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem!!" 

(nachzulesen im Brief an die Römer im 12. Kapitel, lohnt sich, da mal reinzuschauen...)

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Heute um 10 wird wieder in Hattendorf gefeiert, mit Pastor Christoph Klöcker und den bekannten Vorsichtsmaßnahmen. Heute nehmen wir Abschied von unserer langjärigen Organistin Insa Heimsoth und sagen herzlichen Dank, wünschen Gottes Segen für Ihren Weg, der wieder in die Heide führt und hören noch einmal ihre schönen Klänge.

Nächste Woche ist wieder Gottesdienst in Rolfshagen, und dann beginnen ja auch endlich (!?) die Sommerferien und damit die sommerlichen Regionalgottesdienste.

Die hollidays können in diesem Jahr nur in stark veränderter Form, also per Post und jedeR für sich zu Hause stattfinden, da bereitet das Team gerade schön was vor.
Die echte Präsenzwoche kann aber leider nicht stattfinden...

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 3. Sonntag nach Trinitatis,

Der 3. Sonntag nach Trinitatis ist ein Sonntag der offenen Arme: So, wie der Vater seinen verlorenen Sohn in die Arme schließt, der reuevoll zurückkehrt, nachdem er sein Erbe durchgebracht hat, so ist auch Gott, sagt das Gleichnis vom verlorenen Sohn. „Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.“
Manchmal stehe ich da und möchte die Zeit zurückdrehen: Mein verletzendes Wort, meine falsche Entscheidung, meine Unachtsamkeit … „Wenn man es doch ungeschehen machen könnte!“ Es ist schmerzlich, wenn das nicht gelingt.

Was bei Menschen oft nicht mehr geht, bei Gott ist es möglich – das ist die Botschaft unseres heutigen Sonntages. Gott will nicht, dass Menschen verloren gehen. Er lässt sie ihre Wege suchen und ihre Fehler machen: das Schaf, das auf Abwege gerät, der Sohn, der es zu Hause nicht mehr aushält, die Menschen der Stadt Ninive. Doch wie der gute Vater lässt Gott sie nicht fallen: wartet, geht entgegen, feiert ein Fest für den wiedergefundenen Sohn. Eindringlich klingt die Mahnung der Propheten: „Wagt umzukehren! Ihr könnt zurück, wenn ihr nur wollt.“

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Vielleicht ja heute mal jemanden "virtuell" im Gebet in den Arm nehmen und für das Wunder der Versöhnung beten? Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Heute wird um 10 Uhr ein besonderer Gottesdienst in unserer Kirchenregion gefeiert: gemeinsam mit Bischöfin i.R. Dr. Margot Käßman wird in Obernkirchen (mit Voranmeldung) ein Gottesdienst gefeiert und live im Deutschlandfunk gesendet.

Wer mithören will: das gute alte Radio, oder: https://www.deutschlandradio.de/audio-archiv.260.de.html?drau:broadcast_id=122

Am nächsten Sonntag wird wieder in Hattendorf gefeiert, mit Pastor Christoph Klöcker und den bekannten Vorsichtsmaßnahmen.

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am 1. Sonntag nach Trinitatis,

heute nimmt die Kirche das Liebesgebot besonders in den Blick.
Welche Heilsversprechen tragen im Leben und Sterben? Welche der mir angebotenen Wege führen wirklich zum Leben, sind von Gott?
Der 1. Sonntag nach Trinitatis ermuntert dazu, achtsam zu bleiben für die Stimme Gottes zwischen den vielen Stimmen um uns.

Dazu gibt es am heutigen Sonntag Hörhilfen: die Worte und Werke Jesu, das Zeugnis von Mose und den Propheten, ein Bekenntnis das an Gott festhält und nach seinem Willen fragt.
Wer dem aufmerksam folgt - und nicht vor Schwierigkeiten flieht wie Jona - der geht den Weg der Liebe, die sich furchtlos und freigiebig fern anderen Person zuwendet.
Wer sagt, er liebe Gott und hasst seinen Bruder bzw. seine Schwester, dieser Mensch lügt (1. Johannes 4,20) ...klare und herausfordernde Aussage, hm?

An diesem Wochenende wäre die Schweineparty gestiegen. Wir freuen uns mit allen Tanzmäusen auf die nächste Ausgabe, wünschen dem Team viel Geduld und uns allen schöne Gründe trotzdem mit unseren Liebsten was zu feiern zu haben!

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Vielleicht ja heute mal 10 Minuten tanzen während man betet? Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum Gottesdienst in die St.Eligius Kirche zu Hattendorf mit Gabriele Kammer!

Nach wie vor unter den Corona-Regeln, also mit Maskenpflicht, Hygienestandards Und Abstand. Aber und vor allem mit Gottes Segen und viel Liebe.

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst:
www.zuhause-gottesdienste.de

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch oder den MItbringservice freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche mit nachwippendem Tanzbein, der in Fachkreisen sogenannten pseudo porcus partiensis...

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Sonntag Trinitatis,

Heute feiern wir das Fest der Dreieinigkeit Gottes – einer theologischen Idee, die schwierig ist und doch viel über das Wesen Gottes aussagt. Gott ist umfassender, als ein Mensch begreifen kann. Aber er lässt sich auf eine Geschichte mit den Menschen ein und offenbart ihnen mit der Zeit immer mehr von sich: Als Vater erwählte sich Gott ein Volk, als Sohn kommt er allen Menschen zum Heil. Schließlich will Gott in jedem einzelnen wohnen: als Begeisterung, als Tröster und als Liebeskraft. Gott ist reine Beziehung. Kein Mensch ist von Gottes Gegenwart ausgeschlossen, wenn er oder sie Mensch das will. Gott jedenfalls kann und will nicht für sich sein. Ein Ausdruck dafür ist seine Dreieinigkeit.

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum analogen Gottesdienst im Gemeindehaus in Rolfshagen. Nach wie vor unter den Corona-Regeln, also mit Maskenpflicht, Hygienestandards (wer sich krank fühlt, bleibe bitte zu Hause...wie ja sonst auch...) und Abstandsregeln. Deswegen dürfen wir auch nur mit 36 Menschen gemeinsam feiern.

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst:
www.zuhause-gottesdienste.de

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch oder den MItbringservice freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem einen gesegneten, erholsamen Sonntag und eine gute neue Woche!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Pfingstsonntag,

Heute feiert die Kirche Geburtstag! Als Jesus aus dieser Welt schied, versprach er seinen Freundinnnen und Freunden, daß sie einen Beistand, eine tröstende Kraft, eine Ermutigung zum guten Leben erfahren sollten. Zu Pfingsten wurden ihnen dann der Heilige Geist gegeben, sie konnten einander und der Welt um sie herum von Gottes Liebe und Jesu Leben so erzählen, daß jedeR es im Herzen verstand, und sie gemeinsam tatsächlich die Sache Jesu in die Hand nahmen und in seinem Namen weitermachten.

Bis heute versucht die Kirche mit all unseren menschlichen Möglichkeiten, aber eben auch oft genug Begrenztheiten, dem Auftrag Jesu nachzufolgen.

Zu Pfingsten feiert Kathrinhagen mit seinem Schützenverein zur Linde Kathrinhagen-Westerwald eigentlich ein schönes und zünftiges Schützenfest.
Allen Schützenmneschen wünschen wir trotzdem frohe Pfingsten. Und uns allen wünschen ich, daß wir immer mal wieder im Leben ins Schwarze treffen und uns über ne 10 bei was auch immer freuen dürfen.

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum analogen Gottesdienst

Ab 10 Uhr in der St. Eligius Kirche zu Hattendorf. Heute verabschieden wir Pastor Ulf Peter Radow aus seinem Dienst als Dauervakanzvertreter in Hattendorf.
Superintendent Kühne-Glaser, Pastor Christoph Klöcker und icke werden mitfeiern.
Das mit allem Zipp und Zapp, also: Maskenpflicht, Hygienestandards (wer sich krank fühlt, bleibe bitte zu Hause...wie ja sonst auch...) und Abstandsregeln. Deswegen dürfen wir auch nur mit 36 Menschen gemeinsam feiern.

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst:
www.zuhause-gottesdienste.de

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch oder den MItbringservice freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und vor allem: frohe Pfingsten!!

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Sonntag Exaudi,

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum analogen Gottesdienst:

Ab 10 Uhr im Gemeindehaus Rolfshagen mit Pastor Christoph Klöcker!!, und mit allem Zipp und Zapp, also: Maskenpflicht, Hygienestandards (wer sich krank fühlt, bleibe bitte zu Hause...wie ja sonst auch...) und Abstandsregeln.
Deswegen dürfen wir auch nur mit 36 Menschen gemeinsam feiern.

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst:
www.zuhause-gottesdienste.de

Am kommenden Pfingstsonntag werden wir um 10 Uhr Pastor Ulf Peter Radow aus seinem Dienst für die Kirchengemeinde Hattendorf verabschieden! Alle, die ihm nocheinmal danken wollen, alles Gute für den Weg wünschen und und und, sind herzlich zum Gottesdienst in der St. Eligius Kirche eingeladen!

In der kommenden Woche sind, unter Einhaltung der Vorschriften, folgende Gotteshäuser offen zur stillen Einkehr

am Montag von 15-17 Uhr die Christuskirche zu Rolfshagen

am Mittwoch von 15-17 Uhr die Katharinenkirche zu Kathrinhagen

am Freitag von 15-17 Uhr die Kapelle zu Rehren.

(St. Eligius zu Hattendorf ist wegen der Bauarbeiten derzeit nur zu Gottesdiensten geöffnet)

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch oder den MItbringservice freuen würde, bitte melden

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und einen gesegneten Sonntag.

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Sonntag Rogate,

Rogate zu deutsch: Betet!, ein Tag als Einladung, zu Gott zu beten. Gemeinsam, oder allein, laut oder leise. Gott hört unsere Gebete. Das hat Gott versprochen, Jesus bekräftigt, und viele Menschen vor und unter uns, hoffentlich oder vielleicht auch wir selbst, erfahren.

Nicht als Wunschautomat. Nicht so wie wir es punktgenau wollen.
Aber als liebende Kraft, bei der im Nachhinein oft ganz andere und dennoch gute Wege aufgezeigt oder erkannt wurden.

Deshalb:
Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum zweiten analogen Gottesdienst bei uns im Auetal in der Corona-Zeit!

Ab 10 Uhr in der St. Eligius Kirche zu Hattendorf, mit allem Zipp und Zapp, also: Maskenpflicht, Hygienestandards (wer sich krank fühlt, bleibe bitte zu Hause...wie ja sonst auch...) und Abstandsregeln. Deswegen dürfen wir auch nur mit 40 Menschen gemeinsam feiern.

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst: www.zuhause-gottesdienste.de

Zu Himmelfahrt wird es spannend:

Um 11 Uhr am Rondell an der Katharinenkirche in Kathrinhagen: der "traditionelle Himmelfahrtsgottesdienst".

Nur bei gutem Wetter und nur draußen. Bei schlechtem Wetter, also echtem Regen, lassen wir es ausfallen.

Um 15 Uhr auf Gut Oelbergen: der erste Mobilitätsgottesdienst im Auetal.
Der TrAuMoGo, der Trecker-Auto-Motorrad-Gottesdienst. Alle, die ein Vehikel haben, fahren damit auf den Hof, und wir feiern im Auto-Kino-Stil zusammen einen kurzweiligen Gottesdienst.

In der kommenden Woche sind, unter Einhaltung der Vorschriften, folgende Gotteshäuser offen zur stillen Einkehr:

am Montag von 15-17 Uhr die Christuskirche zu Rolfshagen

am Mittwoch von 15-17 Uhr die Katharinenkirche zu Kathrinhagen

am Freitag von 15-17 Uhr die Kapelle zu Rehren.

(St. Eligius zu Hattendorf ist wegen der Bauarbeiten derzeit nur zu Gottesdiensten geöffnet)

Wer sich ein Gebet wünscht, kann gerne anrufen, wer sich über ein Gespräch oder den MItbringservice freuen würde, bitte melden.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und einen gesegneten Sonntag.

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Herzliche Einladung zum Gottesdienst unter Corona Bedingungen.

Am Sonntag feiern wir im Gemeindehaus in Rolfshagen ab 10 Uhr wieder einen ersten ganz besonderen Gottesdienst. So gibt es Maskenpflicht, Hygieneregeln und die Abstandsregeln werden beim Ein- und Ausgang sowie bei den Sitzplätzen angewandt, so dürfen wir auch nur mit 36 Personen feiern.

Wir beginnen mit 10 um 10, und werden dann noch etwa eine halbe Stunde gemeinsam gemeinschaftlich ganz ungewohnt feiern.
Es wird schön und neu und besonders.
Solo-Musik macht Jürgen Leo, der Kirchenvorstand und Robert Dierking sind natürlich mit Impulsen und co. auch dabei.

Bitte bringt Eure Masken mit, alles andere haben wir vorbereitet.

Sonntag Kantate, den 10.05.2020, ab 10 Uhr im Gemeindehaus Rolfshagen.


Guten Morgen am Sonntag Kantate,

Heute wären in der KatharinenKirche zu Kathrinhagen Finja, Kevin, Mara, Kevin, Justus und Luca konfirmiert worden.
An der Kirche ist ab 10 Uhr eine kleine Überraschung für Euch parat.
Wir wünschen Euch und Euren Familien (trotzdem) einen schönen Sonntag und freuen uns auf die Konfirmation, hoffentlich im September..

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Herzliche Einladung, heute zum erste analogen Gottesdienst bei uns im Auetal in der Corona-Zeit!

Ab 10 Uhr im Gemeindehaus in Rolfshagen, mit allem Zipp und Zapp, also: Maskenpflicht, Hygienestandards (wer sich krank fühlt, bleibe bitte zu Hause...wie ja sonst auch...) und Abstandsregeln. Deswegen dürfen wir auch nur mit 36 Menschen gemeinsam feiern. Am Sonntag Kantate, zu Deutsch: Singet! werden wir im etwa 40 minütigen Gottesdienst besungen, da wir nicht gemeinsam die Stimmen erklingen lassen dürfen (wegen der Aerosole, die evtl. ansteckend sein könnten). Musik macht Jürgen Leo!

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst: www.zuhause-gottesdienste.de

Allen Müttern sei an dieser Stelle ein riesiger Dank für Eure Liebe und Euer Engagement für Eure Kinder und unser aller Zukunft gesagt! Euch wünschen wir heute einen Tag, an dem es mal exemplarisch gute Worte der Dankbarkeit und Liebe gibt! Seid gesegnet in Eurem Leben!

In dieser Woche laden wir dazu ein, getreu dem Motto Kantate, also: Singet!, zu singen.

Singen macht nachweislich glücklich und Musik öffnet das Herz.

Miles Davis hat mal so schön gesagt: in der Musik (genauer im Jazz) kommt es nicht so sehr darauf an, immer jeden Ton zu treffen. Der erste Ton, den Du nach einem Fehlton spielst, entscheidet, ob es gut oder schlecht klingt...

In diesem Sinne lasst uns singen, wie die Vögel am frühen Morgen, zur eigenen Freude, und zu Gottes Lob. Die eigene Seele zum klingen bringen, auch wenn es im Leben immer wieder ganz schwierige Zeiten gibt, und vielleicht gerade dann!

Ganz praktisch geht das heute abend, ab 18:00 Uhr gibt es eine Liveschalte aus Bad Eilsen, an der auch einige Auetaler Menschen dabei sind: herzliche Einladung!!

https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Außerdem sind in der kommenden Woche, unter Einhaltung der Vorschriften, folgende Gotteshäuser offen zur stillen Einkehr am

Montag von 15-17 Uhr die Christuskirche zu Rolfshagen
Mittwoch von 15-17 Uhr die Katharinenkirche zu Kathrinhagen
Freitag von 15-17 Uhr die Kapelle zu Rehren.

(St. Eligius zu Hattendorf ist wegen der Bauarbeiten derzeit nicht geöffnet)

Wer sich über ein Telefongespräch (nicht nur mit mir) freuen würde, kann gerne anrufen, gerne kann auch eine Nummer bzw. eine Person für einen Anruf genannt werden.

Wer etwas aus den Läden benötigt, kann gern den Mitbringservice aktivieren.

Wer sich über ein Gebet freuen würde, ebenso.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und einen gesegneten Sonntag. 

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Sonntag Jubilate,

Heute wären in der ChristusKirche zu Rolfshagen Calvin, Klemens, Ayleen, Isabell, Alina, Lara, Jonathan, Eiliko, Leon, Michelle, Joana, Laura, Jana, Joyce, Jan und  Ian konfirmiert worden.
An der Kirche ist ab 10 Uhr eine kleine Überraschung für Euch parat.
Wir wünschen Euch und Euren Familien (trotzdem) einen schönen Sonntag und freuen uns auf die Konfirmation, hoffentlich im September..

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:
Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Es gibt schöne Gottesienste auf youtube:

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst: www.zuhause-gottesdienste.de

Ab dem kommenden Sonntag dürfen wir uns wieder unter besonderen Umständen zu Gottesdiensten treffen. In dieser Woche besprechen und bereiten wir alles vor und werden informieren.

Freuen dürfen wir uns auf Himmelfahrt: um 11 Uhr feiern wir den traditionellen Gottesdienst am Rondell in Kathrinhagen und um 15 Uhr planen wir einen TrAuMoGo, den ersten Trecker-Auto-Motorrad-Gottesdienst hier bei uns. Genauere Infos werden folgen, alle sind herzlich eingeladen!! Termin schonmal freihalten, das wird Gut!

In dieser Woche laden wir dazu ein, getreu dem Motto Jubilate, also: Jubelt!, Gott mal zu sagen, wofür man im eigenen Leben und darüber hinaus so dankbar ist. Jesus jubelnde Jungs und Mädels können fröhlich durch´s Leben gehen.

Danken und Loben zieht nach oben, also viel Freude beim Jubeln, trotz aller Beschwernis!

Außerdem sind in der kommenden Woche, unter Einhaltung der Vorschriften, folgende Gotteshäuser offen zur stillen Einkehr
am Montag von 15-17 Uhr die Christuskirche zu Rolfshagen
am Mittwoch von 15-17 Uhr die Katharinenkirche zu Kathrinhagen

Pastor Robert Dierking wird zu diesen Zeiten anwesend sein.

am Freitag von 15-17 Uhr die Kapelle zu Rehren.

Pastor Christoph Klöcker wird anwesend sein.

(St. Eligius zu Hattendorf ist wegen der Bauarbeiten derzeit nicht geöffnet)

Wer sich über ein Telefongespräch (nicht nur mit mir) freuen würde, kann gerne anrufen, gerne kann auch eine Nummer bzw. eine Person für einen Anruf genannt werden.

Wer etwas aus den Läden benötigt, kann gern den Mitbringservice aktivieren.
Wer sich über ein Gebet freuen würde, ebenso.
Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und einen gesegneten Sonntag.

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Guten Morgen am Sonntag Misericordias Domini,

Heute wären in der St. Eligius Kirche zu Hattendorf Naila, Isabell, Noel, Michelle, Robin und Gian Luca mit Pastor Ulf Peter Radow konfirmiert worden.

An der Kirche ist ab 10 Uhr eine kleine Überraschung für Euch parat.

Wir wünschen Euch und Euren Familien (trotzdem) einen schönen Sonntag und freuen uns auf die Konfirmation, hoffentlich im September..

Herzliche Einladung, heute zu 10 um 10:

Um 10 Uhr läuten wieder an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstummen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.

Es gibt schöne Gottesienste auf youtube:

Unsere Geschwister im Westen haben wieder einen schönen Gottesdienst vorbereitet:
https://www.youtube.com/channel/UCDJo4imZtupfnzpRW8Zyk3g

Und auch sehr sehenwerst: www.zuhause-gottesdienste.de

In dieser Woche laden wir dazu ein, sich eine schöne Alternative zum Tanz in den Mai zu überlegen. Vielleicht singt ja eine ganze Straße mal gemeinsam und doch jedeR vor der eigenen Haustür: Der Mai ist gekommen? Oder man stößt über die Distanz hinweg mit einem Mai-Bock an? Oder oder oder, wir sind gespannt auf Eure Ideen!!!!
Außerdem sind in der kommenden Woche, unter Einhaltung der Vorschriften, folgende Gotteshäuser offen zur Andacht und stiller Einkehr:

am Montag von 15-17 Uhr die Christuskirche zu Rolfshagen

am Mittwoch von 15-17 Uhr die Katharinenkirche zu Kathrinhagen

am Freitag von 15-17 Uhr die Kapelle zu Rehren.

(St. Eligius zu Hattendorf ist wegen der Bauarbeiten derzeit nicht geöffnet)

Pastor Robert Dierking wird zu diesen Zeiten anwesend sein.

Wer sich über ein Telefongespräch (nicht nur mit mir) freuen würde, kann gerne anrufen, gerne kann auch eine Nummer bzw. eine Person für einen Anruf genannt werden.

Wer etwas aus den Läden benötigt, kann gern den Mitbringservice aktivieren.

Wer sich über ein Gebet freuen würde, ebenso.

Euch, Ihnen und uns allen viel Geduld und einen gesegneten Sonntag.

Sei gesegnet und sei ein Segen!


Pressemitteilung der Kirchen im Auetal zum Corona-Virus.

Herzlichen Einladung, an jedem Sonntag  zu 10 um 10

Um 10 Uhr läuten an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstimmen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.
 

Die Kirchen im Auetal sagen bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen ab.
Gottesdienste werden nach den Empfehlungen der Experten und der Landeskirche ebenso bis auf weiteres gestrichen.
Wer sich über ein (Telefon-) Gespräch freuen würde, kann gerne Pastor Robert Dierking anrufen: 05753-4200, oder 0176-64624855.
Wer das Haus bzw. seinen Bereich nicht mehr verlassen will oder soll, aber Einkäufe benötigt, kann sich ebenfalls melden, wir bieten einen Mitbringservice an.
Wer für sich und andere beten lassen möchte, rufe an oder schreibe eine Mail: gebetsanliegen.auetal(at)gmail.com
Gott befohlen.
Pastor Robert Dierking
Pastor der Kirchen im Auetal
0176-64624855

Superintendent Andreas Kühne-Glaser zur Corona-Krise
 

Informationen der Landeskirche und der EKD:

Unsere Landeskirche hat ein Portal eingerichtet mit Ideen für Gemeindearbeit, Hausandachten, Gebetszeiten im Netz, sowie mit weiteren Links:
http://www.kirchezuhause.de

Teilen Sie weitere Anregungen und gute Erfahrungen bitte mit:
ideenboerse(at)evlka.de
Auch die EKD hat ein Online-Portal „Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) In Zeiten von Corona“ errichtet:
https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Gottesdienste auf einen Blick

Tag und Uhrzeit

Was findet statt

Kirche.......
Open Air...

Herzlichen Einladung,
an jedem Sonntag  zu 10 um 10

  

 

 

 

 

Um 10 Uhr läuten an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten,
wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten.
An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen.
Und nach Verstimmen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen.