Zum Hauptinhalt springen

Regenbogen malen und teilen

Diese Woche laden wir alle ein, sich am "Regenbogen malen und teilen" zu beteiligen.
Nach biblischer Erzählung (Genesis 9) hat Gott im Regenbogen ein Zeichen seiner Freundschaft zu uns Menschen gegeben, und auch versprochen, er werde es immer gut mit uns meinen. Im Regenbogen sind die verschiedensten Farben da, so wie auch wir alle in unseren unterschiedlichen Farben leben und leuchten.
Was für ein schönes Symbol.

Denkt Euch was aus: wie und wo kann ein Regenbogen inszeniert werden?
Malen mit Zahlen / auf die Einfahrt / in das Fenster / auf ein Laken?

Wer will und kann: mach ein Photo, sende es an: robertdierking(at)gmail.com.
Hier sind schon schöne Regenbogen zu sehen.
 


Liebe Menschen im Auetal, insbesondere: liebe Familien,

ab Mittwoch, den 18.03.2020, werden im Internet auf dieser Website "Karohagen.de" verschiedene Routen durch die Bückeberger Wälder bereit liegen.
Es gibt verschiedenste Angebote. Von der einstündigen Photorallye, über eine "Schnitzeljagd" bis zum stundenlangen Pilgermarsch...

So kann jede Familie für sich schauen, was eine gute Route wäre.

Die Übersicht über die Routen:

Alina und Finja feine Fotos
Eine Fotorallye für alle, die gut zu Fuß sind. An der Grillhütte Siedlung Borstel
Hier steht der Routenplan als pdf-Download zur Verfügung
Lindas lauschiger Lauf
Eine Tour für Familien mit Kindern und auch Hunde geeignet. In Kathrinhagen
( Der Routenplan wird in Kürze zur Verfügung stehen.)
Roberts rasende Runde
Ein Ausflug für Familien mit kleinen Kindern. In Kathrinhagen
Hier steht der Routenplan als pdf-Download zur Verfügung
Veronikas verrückte Verzweigungen
Eine neue Art der Schnitzeljagd. In Rolfshagen
( Der Routenplan wird in Kürze zur Verfügung stehen.)

Die Angebote wurden von Einzelnen der Jugendgruppe, der Konfis, von Eltern und dem Waldkindergarten erarbeitet. Und wir zählen darauf, daß die liebevoll erarbeiteten Ideen auch so beahndelt werden und wir miteinander gut umgehen.
So kann man etwas gratis in unserer schönen Schöpfung unternehmen und für alle ist es spannend.

Wer selbst eine Route ausarbeiten möchte, sende diese bitte an Pastor Robert Dierking.

Wer eine Idee hat, was wir noch gemeinsam auf die Beine stellen können, sodaß wir gemeinsam und doch jede und jeder für sich etwas macht: Lasst uns unsere Ideen teilen und kommunizieren.

Wir sind gespannt, was uns noch alles einfällt.


Pressemitteilung der Kirchen im Auetal zum Corona-Virus.

Die Kirchen im Auetal sagen bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen ab.
Gottesdienste werden nach den Empfehlungen der Experten und der Landeskirche ebenso bis auf weiteres gestrichen.
Wer sich über ein (Telefon-) Gespräch freuen würde, kann gerne Pastor Robert Dierking anrufen: 05753-4200, oder 0176-64624855.

Wer das Haus bzw. seinen Bereich nicht mehr verlassen will oder soll, aber Einkäufe benötigt, kann sich ebenfalls melden, wir bieten einen Mitbringservice an.
 

Herzlichen Einladung, an jedem Sonntag  zu 10 um 10

Um 10 Uhr läuten an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstimmen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen
 

Wer für sich und andere beten lassen möchte, rufe an oder schreibe eine Mail: gebetsanliegen.auetal(at)gmail.com

Gott befohlen.
Pastor Robert Dierking
Pastor der Kirchen im Auetal

0176-64624855

Superintendent Andreas Kühne-Glaser zur Corona-Krise
 

Informationen der Landeskirche und der EKD:

Unsere Landeskirche hat ein Portal eingerichtet mit Ideen für Gemeindearbeit, Hausandachten, Gebetszeiten im Netz, sowie mit weiteren Links:
http://www.kirchezuhause.de

Teilen Sie weitere Anregungen und gute Erfahrungen bitte mit:
ideenboerse(at)evlka.de
Auch die EKD hat ein Online-Portal „Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) In Zeiten von Corona“ errichtet:
https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Winterspielplatz......hat wieder begonnen

Liebe Eltern, liebe Kinder,

langsam, aber sicher fallen die bunten Blätter von den Bäumen. Das sicherste Zeichen, dass es auf den Winter zugeht. Ein guter Grund wieder mit unserem Winterspielplatz zu starten. Mit frischem Wind im Team heißt es ab dem 22. Oktober immer dienstags von 16 – 17.30 Uhr im Gemeindehaus Rolfshagen spielen, tollen und auch ein bisschen schlemmen.

Unter der Leitung von Janina Sprick und Ninja Bredemeier  wird das Gemeindehaus in ein kleines Spieleparadies für Kleinkinder (im Alter von 0-5 Jahren) verwandelt. Ob rutschen, klettern, verkleiden, Bücher gucken/lesen oder Rollenspiele im freien Spiel haben Kinder mit ihren Eltern Zeit und Raum dem schlechten Wetter den Rücken zu kehren und bei Kaffee/Tee und Kuchen den Nachmittag zu genießen. Wir freuen uns natürlich über rege Beteiligung. Schaut einfach vorbei und macht euch selbst ein Bild. Bei Fragen stehen wir gerne mit der folgenden E-Mail-Adressen zur Verfügung.

ninja89(at)gmx.de
Janinataube(at)gmx.de

oder unter Tel.:
Ninja Bredemeier 05753/9604700,
Janina Sprick 05753/9601560

Euer Team vom Winterspielplatz

Hier kann der Flyer als pdf heruntergeladen werden!


Kleine Auszeit

Liebe Freunde der kleinen Auszeit in Kathrinhagen

„Die Stille ist’s die überlebt, dem Baum, der schweigt, ist mehr zu trauen als allen Redensarten,“ sagte Hanns Dieter Hüsch 1973

Mit ihm fing ja eigentlich alles an, was meine kirchlichen Aktivitäten in Kathrinhagen betreffen. Er, der fahrende Poet und Gedankengänger hat mich inspiriert KIRCHE zu entdecken wie Neuland.
Mit der kleinen Auszeit habe ich 2012 begonnen und nun beschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen. 

Wir hatten schöne und intensive Momente der Stille und Besinnung. 

Mir haben die Vorbereitungen und die Ausführungen immer viel Freude bereitet.

Ich möchte euch von Herzen danken für eure Treue und Verbundenheit und noch einmal H.D. Hüsch zitieren: 

"Ich bin vergnügt, erlöst, befreit. Gott nahm in seine Hände meine Zeit, mein Fühlen, Denken, Hören, Sagen, mein Triumphieren und Verzagen, das Elend und die Zärtlichkeit. Was macht, dass ich so fröhlich bin in meinem kleinen Reich. Ich sing und tanze her und hin vom Kindbett bis zur Leich. Was macht, dass ich so furchtlos bin an vielen dunklen Tagen. Es kommt ein Geist in meinen Sinn, will mich durchs Leben tragen. Was macht, dass ich so unbeschwert und mich kein Trübsinn hält, weil mich mein Gott das Lachen lehrt wohl über alle Welt."

Stefanie Schulte-Rolfes 

Liebe Stefanie,

mit herzlichem Dank will ich beginnen: die Male, bei denen ich dabei sein durfte, hat mich Deine Art berührt, gefreut und ermutigt. Danke für Dein Engagement in KaRohagen, danke für diese kleinen Auszeiten, von denen viele sich inspirieren und beschenken ließen. Für Deinen Weg wünschen wir Dir Gottes Segen, freuen uns auf verschiedenste Wiedersehen und gemeinsames Lachen, und darauf, mit Dir weiter verbunden zu sein.

Gottes Geleit. - Und danke! - Im Namen des Kirchenvorstandesund der Gemeinde,

Robert Dierking