Zum Hauptinhalt springen

Musikalische Sommerandachten 2020

Musik, Stille und Gebet in Kirchen des Kirchenkreises Grafschaft Schaumburg
Künstlerische Leitung: Kirchenkreiskantorin Daniela Brinkmann

Sonntag, 30. August, 15.30 Uhr & 17:00 Uhr
– St. Marien-Kirche Hessisch Oldendorf »Gesang und Percussion«

Sonntag, 6. September, 15:30 Uhr & 17:00 Uhr
- St. Egidius-Kirche Hattendorf (Auetal) »Matinée-Streichquartett«

Alle weiteren Informationen, Termine, Programm usw. hier klicken!


Hol(l)idays mal anders…

Hallo Du!
Hoffentlich geht es Dir gut!?
Dieses Jahr können die gewohnten Hol(l)idays leider nicht stattfinden, aber wir wollen im Auetal mit allen
Kindern gemeinsam eine spannende Abenteuergeschichte erleben, bei der wir Dir immer wieder kleine
Briefe senden.
In unserer Sommerabenteuer Geschichte erleben die Bachs, genauer gesagt, die 4 Kinder: Jonas, Inga, Emil
und Leni sowie ihre Eltern spannende Momente und viele lustige Sachen. In diesem Brief beginnt die
Geschichte und Du kannst schon mal lesen, was die Familie Bach so bewegt…
Wenn Du dabei sein möchtest, und während der Sommerferien Post von uns bekommen willst, gib uns
bitte ein Zeichen, daß Du dabei sein möchtest, dann wirst Du unsere Briefe erhalten.
Bitte antworte, oder laß Deine Eltern antworten…bis zum 20.07, dann legen wir los…
Immer mittwochs in den Sommerferien von 15-18 Uhr bietet das Team der Hol(l)idays kleine Ausflüge an,
siehe die Seite MotivationsMittwoch. Wer da mitmachen möchte, melde sich unter 0176-64624855 an.
Dir und Deinen Lieben wünschen wir einen guten Sommer - Gesundheit, Freude und Gottes Segen!
Ganz herzlich, Dein Team der Hol(l)idays, im Namen aller Mitarbeitenden
Dein Pastor Robert Dierking
P.S.: Wenn Du jemanden kennst, der diese Einladung nicht bekommen hat, aber sich freuen würde, gib sie
bitte weiter oder uns ein Zeichen!
Die Anmeldungen bitte per
Mail an: buero.karohagen(at)evlka.de, oder per WhatsApp: 0176-64624855
senden und die unten aufgeführten Informationen angeben.
 

Hier steht das Anmeldeformular als pdf zum herunterladen zur Verfügung!
 



Der MotivationsMittwoch (MoMI), zur Mitte der Woche ein Ausflug.

#mitAbstandderbesteSommer

immer mittwochs in den Sommerferien 2020, zwischen 15-18 Uhr
Teilnahme nur nach bestätigter Anmeldung bis zum Dienstagabend davor.
Nur bei gutem Wetter (alle Angemeldeten werden im Schlechtwetter Fall benachrichtigt).
Verpflegung wird selbst mitgebracht.
Mit Abstand und ohne Corona, aber mit ganz viel Freude!!

22.07 Spielerisch durch vergangene Zeiten und aktuelle Abstandsspiele. Staunen und
spielen.
Treffen am Heimatmuseum in Hattendorf.

29.07 Feel free. Mit allen Sinnen unterwegs. Eine Tour durch´s Grüne.
Treffen am Sportplatz in Rehren.

05.08 Lebendige Geschichte(n). Mit Gutsherr Otto v. Blomberg auf den Spuren der Historie.
Treffen auf Gut Nienfeld.

12.08 Schnitzel-Jagd mit Geschicklichkeitsaufgaben.
Treffen auf dem Multi-Platz in Rolfshagen.

19.08 Unterwegs in Wald und Flur auf den Spuren der Natur
Treffen am Tretbecken an der Eulenburg in Kathrinhagen

Und hier kann der Terminkalender heruntergeladen werden!


Sommer 2020 irgendwo im Auetal…..

„Willkommen bei der Familie Bach“ steht auf dem Schild neben der Eingangstür.
Hier wohnen die Bach´s mit ihren 4 Kindern. (Jonas (11 J.), Inga (9 J.), Emil (7 J.)und Leni (5J.)
Die Sommerferien haben angefangen und trotzdem herrscht gedrückte Stimmung ….
„Oh, mann ist mir langweilig!“ Jonas kickt seine Sportschuhe in eine Zimmerecke und lässt
sich auf sein Bett fallen. Endlich durften wir wieder in die Schule, unsere Freunde treffen
und nun sind schon wieder Ferien!!! Echt ätzend!!! Seine Geschwister Emil und Inga nicken
mit den Köpfen und zucken gleichzeitig die Schultern. „Können wir leider auch nicht
ändern! Los….lass uns eine Runde Wii zocken!! „Nee – ich habe echt keine Lust!“ brummt
Jonas und starrt an die Zimmerdecke.
Inga und Emil gucken sich an und verdrehen ihre Augen. Im Moment ist es ziemlich
schwierig mit ihrem großen Bruder!!!! „Das ist so – wenn Kinder älter werden!“ hat Mama
ihnen erklärt. Das nennt sich Pubertät. Also habt bitte etwas Geduld mit Jonas….!
Die Zimmertür fliegt auf und die jüngste Schwester Leni kommt in das Zimmer gerannt.
„Mittagessen ist fertig!!! Es gibt mein Lieblingsessen: Pfannkuchen mit Apfelmus…..mmmh.
Wir sollen in die Küche kommen und den Tisch decken! Papa wartet schon auf uns!!!!
Alles ist irgendwie anders denkt Jonas - seit der blöden Corona-Pandemie kocht Papa für
uns. Er ist in Kurzarbeit und Mama arbeitet im Homeoffice. Durch die Kurzarbeit hat Papa
zwar mehr Zeit für die Familie aber er verdient auch weniger Geld! Mama arbeitet auch
weniger Stunden im Homeoffice. Klar doch….weniger Geld - heißt die Familie muss sparen!
Tja, also fällt die Sommerurlaubsreise leider aus!
Von unten ruft Emil: „Joooonas - komm endlich runter! Die Pfannkuchen werden kalt! Wir
haben Hunger!!! Beeile Dich!!!
„Ja, ich bin schon unterwegs.“ Jonas stapft die Treppe ziemlich lautstark runter und geht in
die Küche. „Los setz Dich endlich hin! Es gibt mein Lieblingsessen und Mama und Papa
haben eine Überraschung für uns Kinder“ ruft Leni ganz aufgeregt und zeigt auf die
Küchenarbeitsplatte. Dort liegt ein großer ziemlich dicker Briefumschlag…..
Nach dem Mittagessen legt Mama den Briefumschlag und einen kleinen Karton in die Mitte
vom Küchentisch.
„Leni, bitte pack Du den Karton aus und erst danach bekommt Ihr den
Überraschungsbriefumschlag!!!“ sagt Papa ganz geheimnisvoll. Leni´s Herz klopft ganz
schnell so aufgeregt ist sie. Ganz schnell liegt der Kartoninhalt auf dem Tisch.
Es ist ein rotes T-Shirt, ein Freundschaftsband und ein ziemlich seltsamer Ball. Jonas, Inga
und Emil schauen sich an und grinsen dann greifen sie nach den Sachen. „Ach ja, das haben
wir doch letztes Jahr bei den Ho(l)lidays gemacht! sagt Inga und macht sich das Armband
um. „Das ist mein Regenbogen – Armband, mein Freundschaftsband mit Gott.“
Emil nimmt den komischen Ball und wirft ihn auf den Boden. „Da ist er ja….mein Wutball!
Dich hätte ich echt die letzten Monate gut gebrauchen können.“ Und „wumms“ landet der
Wutball abermals auf dem Fußboden.
Jonas nimmt sich das T-Shirt und faltet es auseinander. Auf dem T-Shirt sind ganz viele
Unterschriften und die Rückseite ist bedruckt! Die total aufgeregte Leni klettert auf seinen
Schoß und fragt: „Was steht denn da?“
„Das ist mein Auetaler Hol(l)idays Shirt vom letzten Jahr. Da haben meine Freunde und die
Teamer unterschrieben.“ seufzt Jonas. „ Eigentlich wollte ich dieses Jahr doch die
Hol(l)idays Teamer unterstützten! Natürlich fallen auch die Hol(l)idays aus! Echt ätzend!!!!
Wütend knüllt er das T-Shirt zusammen und wirft es zurück auf den Küchentisch.
„Emil, ich glaube Jonas braucht jetzt unbedingt deinen Wutball!“ flüstert Leni.
Da mischt sich Papa in das Gespräch ein. „Also seid mal nicht so negativ! Wir können auch
hier im Auetal Spaß haben und bestimmt kleine Abenteuer erleben. Laut Wetterbericht
haben wir die nächsten Tage Sonnenschein. Worauf habt Ihr Lust? Habt Ihr schon eine
Idee? Vielleicht machen wir die „Hol(l)idays mal anders?“und zwinkert seinen Kindern zu.
„Juhu….jubelt Leni. Endlich kann ich auch dabei sein!!! Letztes Jahr war ich ja noch kein
Schulprojektkind.“
Die drei größeren Kinder stupsen sich an und rufen fast gleichzeitig: „Wir wünschen uns
eine Familienwasserschlacht im Garten!“
„Okay! Das schreiben wir gleich auf unsere Ferienaktionsliste.“ Die Liste hängen wir an die
Pinnwand und ihr könnt Eure Ideen eintragen oder malen.“ sagt Mama. Tja dann lasst uns
mal endlich den Überraschungsumschlag öffnen!“
….wie es weitergeht steht im nächsten großen Überraschungsbriefumschlag….

Und hier kann der Brief "Sommer 2020 irgendwo im Auetal….." heruntergeladen werden!


Liebe Menschen im Auetal, insbesondere: liebe Familien,

ab Mittwoch, den 18.03.2020, werden im Internet auf dieser Website "Karohagen.de" verschiedene Routen durch die Bückeberger Wälder bereit liegen.
Es gibt verschiedenste Angebote. Von der einstündigen Photorallye, über eine "Schnitzeljagd" bis zum stundenlangen Pilgermarsch...

So kann jede Familie für sich schauen, was eine gute Route wäre.

Die Übersicht über die Routen:

Alina und Finja feine Fotos
Eine Fotorallye für alle, die gut zu Fuß sind. An der Grillhütte Siedlung Borstel
Hier steht der Routenplan als pdf-Download zur Verfügung
Lindas lauschiger Lauf
Eine Tour für Familien mit Kindern und auch Hunde geeignet. In Kathrinhagen
( Der Routenplan wird in Kürze zur Verfügung stehen.)
Roberts rasende Runde
Ein Ausflug für Familien mit kleinen Kindern. In Kathrinhagen
Hier steht der Routenplan als pdf-Download zur Verfügung
Veronikas verrückte Verzweigungen
Eine neue Art der Schnitzeljagd. In Rolfshagen
( Der Routenplan wird in Kürze zur Verfügung stehen.)

Die Angebote wurden von Einzelnen der Jugendgruppe, der Konfis, von Eltern und dem Waldkindergarten erarbeitet. Und wir zählen darauf, daß die liebevoll erarbeiteten Ideen auch so beahndelt werden und wir miteinander gut umgehen.
So kann man etwas gratis in unserer schönen Schöpfung unternehmen und für alle ist es spannend.

Wer selbst eine Route ausarbeiten möchte, sende diese bitte an Pastor Robert Dierking.

Wer eine Idee hat, was wir noch gemeinsam auf die Beine stellen können, sodaß wir gemeinsam und doch jede und jeder für sich etwas macht: Lasst uns unsere Ideen teilen und kommunizieren.

Wir sind gespannt, was uns noch alles einfällt.


Pressemitteilung der Kirchen im Auetal zum Corona-Virus.

Die Kirchen im Auetal sagen bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen ab.
Gottesdienste werden nach den Empfehlungen der Experten und der Landeskirche ebenso bis auf weiteres gestrichen.
Wer sich über ein (Telefon-) Gespräch freuen würde, kann gerne Pastor Robert Dierking anrufen: 05753-4200, oder 0176-64624855.

Wer das Haus bzw. seinen Bereich nicht mehr verlassen will oder soll, aber Einkäufe benötigt, kann sich ebenfalls melden, wir bieten einen Mitbringservice an.
 

Herzlichen Einladung, an jedem Sonntag  zu 10 um 10

Um 10 Uhr läuten an allen Kirchen im Auetal die Glocken für 10 Minuten, wir sind eingeladen, innezuhalten, zu beten. An 10 Menschen zu denken und sie zu segnen. Und nach Verstimmen der Glocken in das gemeinsame VaterUnser einzustimmen
 

Wer für sich und andere beten lassen möchte, rufe an oder schreibe eine Mail: gebetsanliegen.auetal(at)gmail.com

Gott befohlen.
Pastor Robert Dierking
Pastor der Kirchen im Auetal

0176-64624855

Superintendent Andreas Kühne-Glaser zur Corona-Krise
 

Informationen der Landeskirche und der EKD:

Unsere Landeskirche hat ein Portal eingerichtet mit Ideen für Gemeindearbeit, Hausandachten, Gebetszeiten im Netz, sowie mit weiteren Links:
http://www.kirchezuhause.de

Teilen Sie weitere Anregungen und gute Erfahrungen bitte mit:
ideenboerse(at)evlka.de
Auch die EKD hat ein Online-Portal „Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) In Zeiten von Corona“ errichtet:
https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Kleine Auszeit

Liebe Freunde der kleinen Auszeit in Kathrinhagen

„Die Stille ist’s die überlebt, dem Baum, der schweigt, ist mehr zu trauen als allen Redensarten,“ sagte Hanns Dieter Hüsch 1973

Mit ihm fing ja eigentlich alles an, was meine kirchlichen Aktivitäten in Kathrinhagen betreffen. Er, der fahrende Poet und Gedankengänger hat mich inspiriert KIRCHE zu entdecken wie Neuland.
Mit der kleinen Auszeit habe ich 2012 begonnen und nun beschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen. 

Wir hatten schöne und intensive Momente der Stille und Besinnung. 

Mir haben die Vorbereitungen und die Ausführungen immer viel Freude bereitet.

Ich möchte euch von Herzen danken für eure Treue und Verbundenheit und noch einmal H.D. Hüsch zitieren: 

"Ich bin vergnügt, erlöst, befreit. Gott nahm in seine Hände meine Zeit, mein Fühlen, Denken, Hören, Sagen, mein Triumphieren und Verzagen, das Elend und die Zärtlichkeit. Was macht, dass ich so fröhlich bin in meinem kleinen Reich. Ich sing und tanze her und hin vom Kindbett bis zur Leich. Was macht, dass ich so furchtlos bin an vielen dunklen Tagen. Es kommt ein Geist in meinen Sinn, will mich durchs Leben tragen. Was macht, dass ich so unbeschwert und mich kein Trübsinn hält, weil mich mein Gott das Lachen lehrt wohl über alle Welt."

Stefanie Schulte-Rolfes 

Liebe Stefanie,

mit herzlichem Dank will ich beginnen: die Male, bei denen ich dabei sein durfte, hat mich Deine Art berührt, gefreut und ermutigt. Danke für Dein Engagement in KaRohagen, danke für diese kleinen Auszeiten, von denen viele sich inspirieren und beschenken ließen. Für Deinen Weg wünschen wir Dir Gottes Segen, freuen uns auf verschiedenste Wiedersehen und gemeinsames Lachen, und darauf, mit Dir weiter verbunden zu sein.

Gottes Geleit. - Und danke! - Im Namen des Kirchenvorstandesund der Gemeinde,

Robert Dierking