Zum Hauptinhalt springen

Gastgeberliste zum offenen Advent

Advent – Winter - und dennoch offene Türen?

Seit vielen Jahren gibt es in unserer Kirchengemeinde den „Offenen Advent“.
Im Dezember, in der dunklen Jahreszeit, gibt es die Möglichkeit sich zu treffen, miteinander zu singen, zu plaudern, Geschichten zu hören – einander zu begegnen, die Zeit bis zur Feier von Jesu Geburt gemeinsam miteinander zu leben.

Waren Sie schon mal dabei? Gastgeberinnen und Gastgeber freuen sich, wenn ihr Engagement wahrgenommen und gewürdigt wird – und vielleicht machen auch Sie die Erfahrung:
“Soviel Advent ist allein gar nicht erfahrbar.“
Adventskalender – diese Erinnerung gehört für die Vorweihnachtszeit mit zu den schönsten aus meiner Kinderzeit. Wo ist die 1? Wo die 2 – 3 - … 24?

Wir Geschwister suchten um die Wette und hatten so schon vor dem Öffnen der Türchen unsere Freude daran.

In Anlehnung an eben solche besonderen Kalender gestalten die Gastgeberinnen und Gastgeber ein Blatt mit dem von Ihnen angebotenen Tag – und hängen sie gut sichtbar am letzten Novembertag – im Fenster oder an der Tür auf. So kann man sich schon im Vorfeld orientieren und vor-freuen.

Ob man in der Wohnung, im Carport, in der Garage oder auf dem Hof zusammenkommt – die erlebte Gemeinschaft hat etwas tragendes, so ist meine Erfahrung. Manchmal kommen sehr viele Menschen zusammen, manchmal nur einige. Dazu mag ich gern Jesus zitieren: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen“.

Von 18.00 bis 18.30Uhr – am Schluss ertönt „Alle Jahre wieder“ - auch gern mit der 4. Strophe, die „eigentlich nicht zu dem Lied gehört“ … und alle gehen froh-gestimmt nach Hause.

Bitte bringen Sie eine Tasse mit – falls Getränke angeboten werden.
Und – bringen Sie doch einfach auch Ihre Nachbarin, oder Ihren Nachbarn mit.

Wenn Sie Fragen hierzu haben, rufen Sie einfach an – bei:

Gabriele Kammer, Rolfshagen – Tel: 05753 4321