Ev.-luth. Kirchengemeinde

Kathrinhagen Rolfshagen

Visitation in der Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen

Liebe Gemeindemitglieder!

Nach meiner ersten Visitation 2009 komme ich nun im September und Oktober diesen Jahres wieder und bin gespannt, was sich in den vergangenen sechs Jahren verändertbzw. weiter entwickelt hat.

Im neuen Visitationsgesetz, das seit 2013 in der Landeskirche gilt, heißt es über die Visitation:

"Die Visitation ist ein geschwisterlicher Besuchsdienst und wird durch eine Grundhaltung der Wertschätzung und Ermutigung bestimmt.

Sie ist eine Leitungsaufgabe der Kirche. Sie nimmt wahr, wie in Kirchengemeinden,... das Evangelium von Jesus Christus verkündigt wird und Gestalt gewinnt."

Zu den Visitationsaufgaben schreibt das Gesetz unter anderem:

„Die Visitation soll die Arbeit und das geistliche Leben in Kirchengemeinden

und sonstigen Körperschaften wahrnehmen.

Sie dient dazu, Ziele der Arbeit zu formulieren, die vorhandenen Aktivitäten an diesen Zielen zu messen und Planungen an diesen Zielen auszurichten, zu

überprüfen und erforderlichenfalls anzupassen."

So soll die Visitation, die mit einem Team von mehreren Mitarbeitenden und unter Beteiligung des Kirchenkreisvorstandes geschieht, vor allem eine konstruktive Würdigung der aktuellen Arbeit sein. Die Kirchenvorstände machen dazu in einem Bericht eine Bestandsaufnahme des aktuellen kirchlichen Lebens mit einem ersten Blick auf zukünftige Planungen.

Dieser Bericht ist dann die Grundlage aller Besuche und Gespräche,

die im Rahmen der Visitation geführt werden.

Auch die ersten Christen kannten schon eine Form der Visitation. Es war vor allem eine geistliche Praxis.

Der Apostel Petrus schreibt dazu (1. Petrus 3, 15) an die Christen, die er

besucht: „Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist.“

Die Visitation in der Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen findet in der Zeit zwischen dem 21. September und dem 17. Oktober

statt.

Der Visitationsgottesdienst wird sein am 27. September um 10.00 Uhr in Kathrinhagen mit anschließendem Zusammensein.

Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und hoffe, möglichst viele von Ihnen in der Gemeinde und beim Visitationsgottesdienst anzutreffen.


Es grüßt Sie herzlich

Ihr Superintendent

Andreas Kühne-Glaser